Wälder, Moose und Farnen

Im fruchtbaren pazifischen Nordwester der USA erzählt man sich Legenden wie die des Sasquatch (Bigfoot), einem riesenhaften Affenmenschen der amerikanischen und kanadischen Überlieferung. In dieser Landschaft entwickelt sich im Unterholz eine symbiotisch verwobene Lebensvielfalt, ein Gewirr aus Farnen, Pilzen und umgefallenen Bäumen, die zu moosbedeckten Schichten wachsen. Es riecht nach feuchter Erde und aufkeimendem Leben, hoch darüber ragen Bäume von schwindelerregender Größe in den Himmel. Wirklich außergewöhnlich auf diesem Trail sind die uralten Wälder, die die Berge umgeben. Tausendjährige Riesen-Lebensbäume, deren Stämme einen Durchmesser von über vier Metern erreichen. Hoch ragende Douglasien, die mit ihrem enormen Umfang und der kleinen Krone das Hauptstandbein der Holzindustrie sind. Ganz zu schweigen vom Ökosystem. Farne in tausenden Grünschattierungen, salzgesprenkelte Küstenregenwälder und dicke Schichten organischen Substrats, die Lebensräume schaffen und Wanderstiefel festhalten und vielleicht auch den Sasquatch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere